Personalratswahlen am 4. und 5. Mai 2021

Personalratswahlen vorbereiten!

Die Vorbereitungen für die Personalratswahlen am 4. und 5. Mai 2021 gehen in die heiße Phase. In allen Dienststellen des Landes Hessen müssen spätestens am 19. April 2021 die Wahlvorschläge ausgehängt sein, so dass sich die Wahlberechtigten informieren können, welche Personen oder Listen für die örtlichen Personalräte der Schulen, Studienseminare, Schulämter oder Hochschulen und für die Gesamt- und Hauptpersonalräte zur Wahl stehen.

19. April: Wahlvorschläge aushängen

Für die Wahlvorstände an den Schulen ist der Termin für den Aushang der Wahlvorschläge für den Schulpersonalrat, den Gesamtpersonalrat und den Hauptpersonalrat der Lehrerinnen und Lehrer eine besondere Herausforderung, da die Post des Gesamtwahlvorstands mit den Wahlvorschlägen für den jeweiligen GPRLL und den HPRLL und den Stimmzetteln erst in den Osterferien zugestellt wird. Unmittelbar nach der Bekanntmachung der Wahlvorschläge kann der Wahlvorstand die Stimmzettel für die Wahl des örtlichen Personalrats und die Unterlagen für die Briefwahl vorbereiten.

Briefwahlunterlagen vorbereiten

Da der Briefwahl unter Pandemiebedingungen eine besondere Bedeutung zukommt, kann der Wahlvorstand die Beschäftigten auf diese Möglichkeit hinweisen. Das entsprechende Merkblatt und den Vordruck für die Erklärung zur Briefwahl findet man im GEW-Wahlhandbuch 2020 auf den Seiten 71 und 72 und als Vordrucke 5i und 5j. In der Aktualisierung des Wahlhandbuchs 2021 findet man weitere Erläuterungen zur Briefwahl (> Wahlrecht > Aktualisierung) und alle wichtigen In-formationen für die Wahlen am 4. und 5. Mai 2021.

Kommentar von Peter Zeichner

HLZ 4/2021: Personalratswahlen

Hauptpersonalrat der Lehrerinnen und Lehrer

HLZ 4/2021: Personalratswahlen

HLZ 4/2021: Personalratswahlen

Aus: HLZ 4/2021

Aus: HLZ 4/2021

Aus: HLZ 4/2021